SciFinder-Arbeitsplatz

Informationen zum neuen SciFinder

SciFinder-Arbeitsplatz
Foto: Ina Weiß
Achtung

Ab dem 1.10.2021 steht die alte Oberfläche von SciFinder nicht mehr zur Verfügung!

Für dem Umstieg auf SciFinder-n hat CAS einige Videos veröffentlicht. Die Videos sind in englischer Sprache.

 Dies waren die zentralen Trainings für das HBZ-Konsortium am 08.09.2021: 
Interface (28 min) https://vimeo.com/595996895/2de931e814
Reference Searching (25 min) https://vimeo.com/596375974/1ce0b713aa
Structure and reaction https://vimeo.com/595986874/ea3a8f559e
Biology (30 min) https://vimeo.com/597035366/4079f687a0

Dies war das zentrale weltweite CAS-SciFinder-n-Umstiegstraining – alle wichtige Informationen in kondensierter Form -am 15.09.2021: https://www.cas.org/resources/events/webinar-moving-to-scifinder-n (30 Minuten)

Zugang zu SciFinder-n (Benutzernamen und Passwörter ändern sich nicht): https://scifinder-n.cas.org

Mit SciFindern hat die Friedrich-Schiller-Universität Jena Zugang zu Chemieinformationen (Substanzen, Reaktionen und Literatur) des Chemical Abstract Service (CAS). Ein paar Kurzinformationen sind auf dieser Seite zusammengefasst.

Neue Entwicklungen bei SciFindern sollen auf dieser Seite ebenfalls vorgestellt werden.

Neuerungen und Tipps für die Arbeit mit SciFinder-n

Suche nach Biosequenzen Eintrag erweitern

Seit Januar 2021 kann man in SciFindern nach Biosequenzen mittels BLAST suchen. BLAST ist die Abkürzung von Basic Local Alignment Search Tool.

Siehe Biosequence Search auf den Hilfeseiten von SciFindern.

Weitere Informationen zur Suche nach Biosequenzen sind auch in der SciFindern-Anleitung zu finden.

Arbeit mit logischen Operatoren Eintrag erweitern
Beispiele zu logischen Operatoren bei SciFinder-n Beispiele zu logischen Operatoren bei SciFinder-n Foto: Ina Weiß

Komplexe Suchanfragen können in SciFindern mit Hilfe von logischen Operatoren bearbeitet werden.

Auf der linken Seiten werden Beispiele aus den Hilfeseiten bei SciFindern gezeigt.

 

Suche mit Platzhaltern Eintrag erweitern

Details siehe Neuigkeiten vom 15. Januar 2020 (Syntactic Reference Wildcard Searching)

Man kann mit dem * als Platzhalter suchen und nun auch mit dem ?.

* bedeutet 0 bis mehrere Zeichen nach dem Wortstamm.

? bedeutet 0 oder 1 Zeichen nach dem Wortstamm.

Das Fragezeichen kann auch innerhalb eines Wortes verwendet werden.

Platzhalte können generell nicht am Wortanfang Verwendung finden und die Wörter müssen im Wortstamm aus mindestens 3 Zeichen bestehen.

Import in Literaturverwaltungsprogramme Eintrag erweitern

Zum Import der Rechercheergebnisse speichert man diese über den „Download-Link“ im tagged – oder ris-Format.

Import im tagged-Format:

  • Bei Import-Option in EndNote: SciFinder (CAS) auswählen.

Import im ris-Format:

  • Import-Option: Reference Manager (RIS) auswählen.

 

Das tagged-Format ist zu bevorzugen, weil hier alle Felder in das Literaturverwaltungsprogramm übertragen werden.

Combine Eintrag erweitern
  • Weitere Informationen dazu auf den Hilfeseiten bei:
  • Home > Working with Search Results > Saved Results and Searches > Combine Selected Saved Results

  • Man kann ein Combine nur bei Ergebnissen machen, die man vorher gespeichert hat.
  • Die Antwortsätze für das Combine müssen den gleichen Typ haben, z.B. References oder Answers oder Reactions.
  • Eine gespeicherte Antwort bei Reaktionen kann man nicht mit denen bei Substanzen oder References kombinieren.
  • Wo geht derzeit ein Combine und wo nicht:
  • Gespeicherte Antworten bei denen bei "View Saved Results" der Button "View Saved" angezeigt wird, können für ein Combine verwendet werden.
  • Wird der gesamten Antwortdatensatz abgespeichert, dann lässt sich bei "View Saved Results" mit "Rerun Search" nur eine neue Suche initiieren. Das ist derzeit der Fall, wenn die Query mit Filter-Verfeinerungen abgelegt wurde bzw. wenn es sich um grössere Antwortsätze handelt.
    An der Verknüpfung verschiedener Suchen bzw. dem Speichern gesamter Antwortdatensätze mit einem Klick wird gearbeitet.
Suche nach Substanzen Eintrag erweitern

In SciFindern können bei einer Suchanfrage mehrere Substanzen gesucht werden. Dazu muss man die Substanzen einfach hintereinander  aufführen.

Das klingt wie eine gute Idee, birgt aber auch eine Tücke. Wenn ein Substanzname aus mehreren Wörtern besteht, dann werden die Begriffe einzeln gesucht. So bekommt man bei der Suche nach AMG 510 auch Einträge zu AMG allein.

Will man wirklich nur die Substanz AMG 510, dann muss man diese als Phrase suchen, also "AMG 510".

Die Präsentation von CAS beim SciFindern-Onlinemeeting am 19. März 2020 ist in englischer Sprache.

Die Trainingsmaterialien von CAS sind in englischer Sprache.

Informationen zu SciFinder-n in Bildern

SciFinder-Arbeitsplatz
Die Uni Jena verfügt seit Januar 2018 über SciFinder-n.
Stifte
Mit SciFinder-n haben wir auch Zugang zu PatentPak und CAS Analytical Methods.

Stand: 25. August 2021